{Rezi ~ Time} Ein zuhause für Percy von Fiona Harrison

{Rezi ~ Time} Ein zuhause für Percy von Fiona Harrison

Oktober 9, 2017 2 Von Janeskleineecke

Hey meine Lieben Bookies!
Ja heute habe ich mal wieder die zeit gefunden, euch eine Rezi mal wieder zu präsentieren. Diesmal zu einem etwas andrem Buch!
Das ich dank des Heyne Verlags Lesen durfte, danke dafür!


Informationen zum Rezensionsexemplar

  • Title: Ein zuhause für Percy22279510_1537791942909235_2913338281249062191_n
  • Autorin: Fiona Harrison
  • Verlag: Hyne
  • Format: Taschenbuch
  • Seiten Anzahl: 416
  • Erschienen: August 2017
  • Teil einer Reihe: Nein
  • ISBN: 978-3-453-42186-8
  • Preis: 9,99€

weitere Formate

  • Format: EBook
  • Datei Größe: 1059 KB
  • Preis: 8,99€

Kauf mich bei!


Der Klappentext
Percy kann es nicht fassen. Sein geliebtes Herrchen Javier hat ihn einfach im Tierheim abgegeben. Jetzt muss er dabei zusehen, wie die anderen Hunde nach und nach adoptiert werden. Als jedoch eines Tages die warmherzige Gail auftaucht, ist es bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Sie nimmt ihn mit und schenkt ihm ein wundervolles neues Zuhause. Doch Gails Familie steht vor großen Herausforderungen, und plötzlich droht alles zu zerbrechen. Percy begreift, dass jetzt sein Einsatz gefragt ist. So schnell lässt er sein Glück nicht ziehen …


Meine Meinung
Nun was soll ich euch sagen?! Dieses Buch ist mal etwas komplett anderes für mich gewesen, denn diesmal gehen wir durch die Story als Mops – Welpe Percy. Der sich plötzlich in einem Raum befindet, der ihm ganz fremd ist. Aber wie kommt er hier hin und wo sind all die ihm bekannten und vertrauten Gegenstände?!
Nun das ist der einstig in ein buch, was mich nicht so ganz packen konnte….wieso?! Kann ich nicht mal genau sagen, denn der schreibstill ist angenehm auch wenn er ab und an sehr kindlich wirkt. Aber auch die Sicht eines Welpen ist etwas irritierend und somit wird das auch der Grund gewesen sein.
Was mich leider nicht so ganz überzeugen konnte.


Mein Fazit
Leider ist dieses Buch mein Flop und konnte mich absolut nicht über zeugen, da es einfach zu kindlich geschrieben ist und auch die Sicht des Hundes hat mich irritiert