[Rezi-Time] Der Knochenmacher von Leonie Haubrich

[Rezi-Time] Der Knochenmacher von Leonie Haubrich

Juni 16, 2018 0 Von Janeskleineecke

“It´s Thriller-Time Babe” yes, es war mal wieder soweit und ich habe ein Neuen Thriller entdeckt, der mich einfach mal wieder gefesselt hat & das obwohl er nicht so ganz 100% perfekt ist.


Informationen zum EBook

Status: Rezensionsexemplar von der Autorin L. Haubrich 

  • Title: Der Knochenmacher
  • Autor: Leonie Haubricher
  • Format: EBook
  • Datei Größe: 3614 KB 
  • Erschienen: Mai 2018
  • Preis: 0,99€

weitere Formate

  • Format: Taschenbuch
    • Gebunden
  • Seiten Anzahl: 248
    • 232
  • Preis: 9,99€
    • 15,99€

der Klappentext

Ich bin kein Mörder. Ich bin kein Mörder! Ich bin …

“Der Knochenmacher”, der neue Psychothriller von Leonie Haubrich.

Thomas brauchte nur ein paar Handgriffe, um ihre Arme und Beine an je einem Tischbein zu fixieren. Die einzige Bewegung, die sie noch ausführen konnte, war, den Kopf von einer Seite zur anderen zu schleudern. Sie versuchte, sich aufzurichten und ihm mit ihrer Stirn einen Kinnhaken zu versetzen.
»Das habe ich auch probiert«, lachte er. »Und bin genauso gescheitert wie du. Weißt du, wie sie es nennen? Paranoide Psychose. Ein schöner Begriff für das natürliche Gefühl, das sich in einer solchen Situation einstellt.«


meine Meinung

zum Cover:

Das ist sehr dunkel gehalten, was dem Buch schon den gewissen Touch gibt. Zusehen ist auch eine Hütte die noch alle Fragen und auch der Fantasie freien Lauf lässt. 

zum Inhalt: 

Die Kapitel werde aus verschiedenen sichten der Jeweiligen Charaktere geschildert, was ich Persönlich sehr cool finde, denn es bringt sie einem immer ein stück näher. Aber auch muss man seinen Kopf etwas anstrengen und mit denken. 

Was ich persönlich zur Abwechslung super finde. 

Die Charaktere sind alle sehr gut ausgearbeitet und man hat das Gefühl mitten im geschehen zu sein. Auch wenn ich zu Anfang meine Probleme hatte ins buch zu kommen, den wir starten in einer Art traum?! Nein es ist aus der sicht eines Kleinen Jungen der anscheinend nicht allein ist oder gar Halluziniert. [so mein erster Gedanke, bis ich weiter gelesen habe] 

Es ist eine Story die sich im Bereich der menschlichen Psyche bewegt und man bekommt schnell ein bild zu Gesicht, das sich vieles nicht immer so anspielt wie man es denkt. Es werden schnell Vorurteile gefällt die wieder rum nicht so gelaufen sind. Aber durch irgendeine Art und wiese, wird es dennoch als “Böse” abgestempelt.

Somit habe ich irgendwie auch den “Richtig Bösen” vermisst. Denn Thomas der eigentlich “Böse” kam mir nicht so vor. Natürlich war es nicht richtig wie er sich verhalten und was er getan hat, aber dennoch konnte man es nicht als “böse” anerkennen.


mein Fazit

Auch wen dies mal wieder ein Buch nach meinem Geschmack war, so habe ich dennoch ab und an die Gänsehaut verpasst, die an manchen stellen angebracht war. 

Dennoch Spreche ich an diese Stelle eine Lese Empfehlung für Thriller Fans aus!