[Rezesions Zeit] Wenn alle Katzen von der Welt Verschwänden von Genki Kawamura

[Rezesions Zeit] Wenn alle Katzen von der Welt Verschwänden von Genki Kawamura

Juni 24, 2018 0 Von Janeskleineecke

Hey Bookies, heute habe ich euch eine Buchmeinung mitgebracht, bei dem der Inhalt mir sehr unter die Haut ging. Denn es geht um eine Krankheit die nicht ohne ist. 


Informationen zum Buch

Status: Rezensionsexemplar vom C.Bertelsmann Verlag

  • Title: Was alle Katzen der Welt Verschwänden
  • Autor: Genki Kawamura 
  • Format: Hardcover / Gebunden 
  • Seiten Anzahl: 192
  • Erschienen: April 2018
  • Preis: 18,00€
  • ISBN: 978-3-57010-335-7

der Klappentext

Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Welche, entscheidet der Teufel. Der Briefträger lässt sich auf dieses Geschäft ein. Am Tag darauf verschwinden alle Telefone. Am zweiten Tag die Filme, am dritten alle Uhren. Als am vierten Tag alle Katzen verschwinden sollen, gebietet der Briefträger dem Teufel Einhalt. Und macht etwas völlig Überraschendes …


meine Meinung

zum Cover: 

das ist nun ja sehr schlicht gehalten und dennoch springt es einem ins Auge. Es ist in schönen Warmen Farben gehalten und wird durch die “aufgerissene” Mitte etwas aufgepeppt. 

zum Inhalt: 

Das Buch startet mit einem Wochen Tag und läuft somit im Sieben Tage schritt ab, denn es erzählt den Krankheitsverlauf eines Jungen Mannes der eine Tödliche Diagnose bekommen hat und nun alles daran setzt das Todesurteil zu umgehen. 

Als er plötzlich Besuch von “Aloha” bekommt und er ihm einen Deal vorschlägt, über den er im ersten Moment nur lachen kann und sich dann drauf ein lässt. 

Aber nicht ohne Folgen, denn der Vierte Tag, bedeutet das ihm sein bester Freund bald verlassen muss. Doch wird es soweit kommen?! 


mein Fazit

Das Buch ist nicht lang und somit lässt es sich Flott lesen, auch wenn der Inhalt nicht ohne ist. Denn ich als selbst betroffene, also auch wenn ich nicht an einem Tumor erkrankt bin. Sondern an Leukämie, so macht man doch die selben ersten schritte. 

Ja, ja, denkt ihr nun ist klar. Aber leider ist es so. So eine Nachricht, ist nicht ohne und man verdrängt zu Anfang echt einiges. Bis das dann der Moment kommt, der einem den Boden unter den Füßen wegreißt.